Wie fit bist du wirklich. Der Fitnesshunger Fitnesstest für Mann und Frau.

Wie fit bist du wirklich. Der Fitnesshunger Fitnesstest für Mann und Frau.

Wie fit bist du wirklich? Teste dein Fitnesslevel mit dem Fitnesstest. Fitnesshunger zeigt dir 7 Übungen, mit denen du deine Fitness unter Beweis stellen kannst. Nimm dir 30 Minuten Zeit und führe die Übungen wie beschrieben durch. Zähle dabei deine Wiederholungen bzw. die Zeit. Diese notierst du in unseren Fitnesshunger Fitnesstest. Am Ende schaust du, wie viele Punkte du erreicht hast und bestimmst damit dein persönliches Fitnesslevel bei Fitnesshunger.

Der Fitnesstest

 Der Fitnesstest zum Ausdrucken

1. Übung Dips

Zu Beginn setzt du dich auf die lange Seite einer Flachbank oder eines Stuhls.  Mit den Händen wird das Polster links und rechts neben dem Po umgriffen. Nun hebst du das Gesäß an und bewegst es über das Polster nach vorne, dabei sind die Arme fast durchgestreckt. Der Bauch sollte angespannt, der Rücken gerade und der Oberkörper aufrecht sein. Die Beinstellung ist komplett durchgestreckt und die Füße berühren nur mit den Fersen den Boden.

Aus der gewählten Stellung werden nun die Arme geknickt, sodass die Ellbogen hinter dem Körper bleiben. Diese Abwärtsbewegung wird solange fortgesetzt, bis der Po fast den Boden berührt. Danach wird durch Durchdrücken der Arme die Ausgangsstellung wieder eingenommen. Die Arme sollten hierbei jedoch nicht völlig durchgestreckt werden. Bei der gesamten Übung bleiben die Beine und der Oberkörper starr, nur die Arme bewegen sich.

Beim Absenken wird eingeatmet und bei den Hochdrücken ausgeatmet.

 

2. Übung Liegestütz

Für diese Übung begibst du dich in die klassische Position der Liegestütze.

Du liegst auf dem Bauch und stellst deine Füße hüftbreit auf. Gleichzeitig streckst du deine Arme unter deinem Körper durch, sodass deine Handflächen den Boden berühren und circa schulterbreit auseinander sind. Rücken, Po und Beine befinden sich auf einer Linie. Nun beginnt die Übung: dein Körper bleibt in einer Linie und du knickst die Arme mit den Ellbogen nach außen weg. Dadurch bewegt sich dein Oberkörper Richtung Boden. Dabei atmest du ein. Die Abwärts Bewegung ist beendet, wenn deine Brust den Boden leicht berührt. Mit dem Ausatmen drückst du deine Arme wieder durch und dein Oberkörper bewegt sich wieder aufwärts.

3. Übung Rückenstrecker

Für diese Übung wird ein Roman Chair benötigt. In diesen stellst du dich hinein, so dass der Körper schräg nach vorne geneigt ist und durch die Polster am Oberschenkel abgestützt wird.

Der Rücken wird durchgestreckt und die Blickrichtung richtet sich geradeaus. Für die erste Stufe hältst du die Arme angelegt an deinen Körper. Bei Stufe 2 verschränkst du die Arme vor der Brust. Um die dritte Stufe zu erreichen, streckst du deine Arme weit nach vorne aus. In der letzten Stufe nimmst du ein Zusatzgewicht von 5-10 Kg in die Hand und hältst es vor der Brust eng am Körper.

Der Oberkörper sinkt kontrolliert ab, bis zwischen ihm und den Oberschenkeln ein 90° Winkel entsteht. Danach wird der Oberkörper wieder angehoben, dabei bleibt er statisch und fest. Die Aufwärtsbewegung erfolgt, bis der Oberkörper mit den Beinen eine Gerade bildet. In dieser Position bleibst du nun für 30 Sek.

4. Übung Situps (Reverse Crunches)

Die Ausgangsposition ist das Liegen in Rückenlage auf dem Boden. Die Hände berühren mit den Fingerspitzen den Kopf auf der linken und rechten Seite. Die Beine sind nah aneinander und der Oberschenkel wird angehoben, so dass er senkrecht zum Boden ist. Auch die Füße befinden sich in der Luft, da Unter- und Oberschenkel einen 90° Winkel bilden. Jetzt wird der Brustkorb angehoben und gekrümmt, dabei verlassen die Schulterblätter den Boden. Gleichzeitig werden die Knie zur Brust geführt. Im Optimalfall befindet sich die Nase an den Knien. Danach wird der Oberkörper wieder Richtung Boden abgesenkt und auch die Beine werden in die Ausgangsstellung zurückgeführt.

Beim Krümmen des Oberkörpers wird ausgeatmet und beim Absenken eingeatmet.

5. Übung Wandsitz

Für den Wandsitz benötigst du wie der Name bereits verrät eine Wand. Stelle dich mit dem Rücken an diese Wand und gehe einen Schritt mit beiden Beinen nach vorne. Jetzt rutscht du mit dem Rücken immer tiefer. Bist du auf einem nicht vorhandenen Stuhl sitzt und die Wand deine Rückenlehne ist. Die Unterschenkel bilden einen 90 Grade Winkel mit dem Oberschenkel. Diese Position gilt es jetzt zu halten. Atme dabei ruhig und kontrolliert ein und aus.

6. Übung Fersenheben

Für diese Übung stellst du dich auf eine Treppenstufe und hältst dich mit einer Hand am Geländer fest.  Die Füße werden hüftbreit auf die Stufe gestellt, so dass der Fußballen mit der Kante der Stufe abschließt.

Nun stellst du dich auf ein Bein und drückst den Fuß durch bis du auf den Zehnspitzen stehst. Oben angekommen, werden die Fersen wieder abgesenkt, soweit es möglich ist.

Beim Hochgehen wird ausgeatmet, beim Absenken eingeatmet.

7. Übung Klimmzug

Für den Klimmzug benötigst du eine senkrechte Stange, die sich in der Luft befindet. Umgreife die Stange einzeln mit den Händen. Dabei zeigt dein Handrücken zu dir. Die Hände sind schulterbreit auseinander. Nun ziehst du deinen Körper mit Anwinkeln der Arme nach oben. Dabei bewegen sich die Ellbogen nach außen. Die Bewegung ist zu Ende, wenn dein Kinn sich über der Stange befindet. Dabei atmest du aus. Bei der Abwärtsbewegung atmest du ein.

Wir hoffen dir hat der Test Spaß gemacht. Auch wenn dieser Test nicht wissenschaftlich belegt ist, weißt du jetzt, wie du deine körperliche Fitness in Bezug auf deine Muskulatur einschätzen kannst. Schreibe deine erreichte Punktzahl doch mal in die Kommentare. Wir sind sehr neugierig wie fit unsere Leser sind.

Ps. Immer schön hungrig bleiben. Daumen hoch, wenn es dir gefallen hat.

[metaslider id=546]

Menü schließen